Schlagwort-Archive: Weisheit

„Dienstags bei Morrie“ – Mitch Albom

Mitch Albom, von Beruf Sportjournalist, erfährt durchs Fernsehen von der Krankheit und dem baldigen Tod seines ehemaligen Lieblingsprofessors Morrie Schwartz. Obwohl er ihm damals, bei der Abschlussfeier vor 17 Jahren versprach Kontakt zu halten, hat er sich nie wieder bei ihm gemeldet. Und nun steht er vor dessen Tür und ist überrascht von der Freude und Zuneigung, seines Professors. Die beiden beginnen wieder mit Unterricht – aber diesmal erzählt ihm Morrie etwas über das Leben. Jeden Dienstag treffen sich die beiden, wie schon vor 17 Jahren, und Morrie gibt Mitch so manche Weisheit über das Leben weiter.

Dieses Buch ist einfach nur wundervoll. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und ich war tief beeindruckt. Sowohl von dem Buch, welches sehr gut geschrieben ist, als auch von Professor Morrie Schwartz. Nicht nur wegen der Art und Weise, wie er seiner Krankheit und seinem baldigen Tod begegnet, sondern auch einfach nur aufgrund dieser Weisheit, die in jedem seiner Worte steckt. Die Gespräche zwischen Mitch und seinem Professor Morrie sind keineswegs hochkompliziert, sondern betreffen ganz normale Dinge des Lebens, wie Familie, Ehe, Glück, etc. Jeden Dienstag behandeln sie ein anderes Thema und bis zum Schluss sind Morrie’s Weisheit, Wissen  und seine Einstellung beeindruckend und bewundernswert. Ich glaube jeder hätte gerne so einen Professor als Mentor und jeder der einen solchen gehabt hat, kann sich glücklich schätzen. Dass Mitch Albom diese Gespräche aufgenommen und aufgeschrieben und später zu einem Buch verarbeitet hat, ist unser aller Glück, denn es gehört wirklich zu den besten Büchern, die ich gelesen habe. Nicht nur Mitch Albom denkt über sein Leben nach, sondern auch der Leser/ die Leserin denkt nach jeder Lektion über ihr eigenes Leben nach, wodurch aber das Lesevergnügen nur vergrößert wird. Ich habe während des Lesens Morrie Schwartz so schätzen und lieben gelernt, dass ich am Ende doch Tränen in den Augen hatte – und dass, ohne dass das Buch schmalzig wird und auf die Tränendrüse drückt. Ich bin mir sicher, dass ich dieses buch noch öfter lesen werde, denn langweilig kann es ob der intelligenten Gespräche und dieses beeindruckenden Charakters sicher nicht werden. Ich kann nur jeder und jedem sagen: Lest dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen und vielleicht so manchem ehemaligen Professor wieder schreiben! 🙂

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Literatur, Rezensionen