Tag 24 – Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es liest/gelesen hast

Bei „Anna Karenina“ von Leo Tolstoi haben sicher manche insgeheim gedacht, dass ich aufgebe beziehungsweise hat mal jemand zu mir gesagt, dass es ihn wundert, dass ich solche Bücher und besonders dieses (dicke) lese! 😉

Kurzbeschreibung von Amazon:

Die Chronik dreier Familien bildet den Handlungsrahmen des Romans, in dessen Mittelpunkt die tragische Liebesbeziehung der Titelheldin Anna Karenina steht.
Annas Bruder Stepan (Stiwa) Oblonskij, charmant und äußerst sinnenfroh, gibt sich in seiner kinderreichen Ehe mit Darja (Dolly) wiederholt Liebesaffären hin, kehrt jedoch stets reumütig zu seiner leidgeprüften Frau zurück. Sein Freund Konstantin Lewin, der sich von der Künstlichkeit des städtischen Lebens auf sein Landgut zurückgezogen hat, liebt Dollys jüngere Schwester Katerina (Kitty). Während eines Besuchs in Moskau muss Lewin erfahren, dass er in seinem Werben um Kitty einen Rivalen hat – den jungen Petersburger Offizier Graf Wronskij, dessen Mittelmäßigkeit zunächst hinter seinem glanzvollen und weltgewandten Auftreten verborgen bleibt.
Beeinflusst durch ihre Mutter, die für die naturverbundene Lebensweise Lewins kein Verständnis aufbringt, entscheidet sich die geblendete Kitty trotz ihrer Zuneigung zu Lewin für Wronskij. Wenig später kommt es zu einer ersten Begegnung zwischen Wronskij und Kittys Tante Anna, die sich augenblicklich zu ihm hingezogen fühlt. Fasziniert von ihrer Schönheit und ihrem warmherzigen Wesen beginnt Wronskij, ihr den Hof zu machen.
Anna kehrt überstürzt nach Petersburg zurück, wo sie in dem alltäglichen Leben an der Seite ihres Mannes Alexej zur Ruhe zu kommen hofft. Wronskij, der weiterhin in ihren Kreisen verkehrt, erkennt jedoch, dass sie in ihrer Ehe unglücklich ist und unter der Gefühlskälte ihres vornehm-distanzierten Mannes leidet. So entwickelt sich zwischen Anna und Wronskij eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, die Anna weder vor ihrem Mann noch vor der Gesellschaft zu verheimlichen sucht.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Literatur

3 Antworten zu “Tag 24 – Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es liest/gelesen hast

  1. was jetzt ja interessant war/ist: wie findest DU dieses buch?? 😀

  2. Ich fand es großartig! Ich liebe Tolstois Schreibstil und die Geschcihte finde ic hfaszinierend. Nur die Story um Lewin fand ich etwas zu lange hingezogen. 🙂
    Hast du es gelesen?

  3. nein, ich habe noch überhaupt nichts von tolstoi gelesen… leider ist mein stapel der noch nicht gelesenen bücher ~6o bücher hoch, so daß er noch ein bißchen warten muß ^^.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s